AUTO-KRAUSE GmbH

VW in Dülmen im Kreis Coesfeld

Unternehmen

Die Geschichte der Auto-Krause GmbH beginnt bereits im Jahr 1932.

  • 1932 wurde das Unternehmen KRAUSE durch Franz Krause in Münster gegründet. Damals handelte KRAUSE zunächst mit Fahrrädern, Motorrädern und Nähmaschinen.
  • In den 50er Jahren baute das Unternehmen dann eine Aral-Tankstelle mit einem „Tag und Nacht“-Abschleppdienst.
  • 1956 übernahm KRAUSE jeweils eine Vertretung der Borgward-Gruppe und eine der Routs-Gruppe.
  • 1961 entwickelte sich daraus eine Volkswagen-Vertretung, zu der später Audi hinzukam.
  • 1963 folgte die Umfirmierung in die AUTO-KRAUSE GmbH.
  • 1971 wurde der Zweitbetrieb an der Siemensstraße in Münster gebaut, der im Laufe der folgenden Jahre u. a. um eine Lackier- und Karosseriehalle erweitert wurde.
  • 1982 verstarb der Unternehmensgründer Franz Krause. Sein Sohn Franz Junior übernahm den Betrieb, den er mit seiner Schwester Elisabeth Kroos leitete.
  • Das Stammhaus an der Hammer Straße wurde im Jahre 1987 durch einen repräsentativen und innovativen Neubau ersetzt.
  • Eine neue Filiale wurde 1992 in Dülmen errichtet.
  • 1997 verstarb Franz Krause Junior im Alter von nur 56 Jahren. Sein Sohn Frank Krause führt seitdem den Betrieb weiter. Bis Ende 2010 teilte er sich die Geschäftsleitung mit seinem Cousin Jürgen Kroos.
  • Der Betrieb an der Siemensstraße wurde 2001 in einen Audi-Exklusiv-Betrieb in hochmoderner Hangar-Architektur umgestaltet.
  • Direkt im folgenden Jahr 2002 gelang es AUTO-KRAUSE auf Anhieb, den „Audi Professional Manager Cup 2002“ zu gewinnen. Rund 1100 Audi-Betriebe hatten bundesweit teilgenommen.
  • Für die jahrelange gute und erfolgreiche Zusammenarbeit überträgt die Audi AG im Frühjahr 2004 der AUTO-KRAUSE GmbH an der Siemensstraße die Namensrechte für das Audi Zentrum Münster.
  • Im Januar 2005 eröffnet die AUTO-KRAUSE GmbH erstmals ein neues Autohaus der Marke SEAT in Münster.
  • Das intakte 20 Jahre alte Ausstellungsgebäude an der Hammer Straße wird im Mai 2006 abgerissen. An gleicher Stelle entsteht ein 400 Quadratmeter großer Glaspalast für Autos – sieben Meter hoch mit einer zehn Meter hochragenden gläsernen Kuppel und vorgelagertem Portal.
  • Ab Dezember 2006 werden im Stammhaus an der Hammer Straße als „Stützpunkthändler für Volkswagen Individual“ Träume von einem Mehr an Einzigartigkeit, Lifestyle und sportlicher Performance Wirklichkeit. Der Neubau ist fertiggestellt und bietet eine doppelt so große Ausstellungsfläche wie zuvor.
  • Seit 2007 ist AUTO-KRAUSE „WeltAuto Partner“, ein Volkswagen-Programm für die besten Gebrauchtwagen.
  • 2008 wurden weitere Bauabschnitte im Rahmen der Neu- und Umgestaltung an der Zentrale Hammer Straße in Münster fertiggestellt (Service- und Teilebereich).
  • Seit 2009 stehen am Audi Zentrum Münster an der Siemensstraße zusätzliche Außenflächen zur Verfügung.
  • Im Jahr 2010 wird Volkswagen Nutzfahrzeuge an der Siemensstraße (neben dem Audi Zentrum Münster) TradePort-Partner.
  • Ende 2010 scheidet Jürgen Kroos aus der Geschäftsleitung von AUOT-KRAUSE aus.

Comments are closed.